Vom 17. bis zum 20. November war es mal wieder so weit und zahlreiche junge Medienmacher sind unserem Ruf nach Köln gefolgt, wo das 18. JugendMedienEvent auf sie wartete. Unser Motto lautete in diesem Jahr „Unter Druck“ – und dass die Teilnehmer dazu einiges zu sagen hatten, wurde schon in der traditionellen Eröffnungsdiskussion im Kölner Cinedom deutlich.

Dort konnte die Junge Presse in diesem Jahr erneut spannende Gäste begrüßen: Neben der NRW-Landtagsabgeordneten Lisa Steinmann und dem mehrfach Ausgezeichneten Dortmunder Journalisten Peter Bandermann diskutierten auch Axel-Springer-Schüler Celal Çakar, Elmar Mathews, Referent Marketing Bundesverband Presse-Grosso, und Ulric Papendieck, der Leiter der Kölner Journalistenschule, zum Thema „Medien unter Druck – wie halten wir das aus?“ Gemeint war damit nicht nur der zunehmende Druck auf die Medien aus der Gesellschaft oder der Umgang mit Populismus – als fünfter Gast in der Runde steuerte Elmar Mathews vom Bundesverband Presse-Grosso eine wirtschaftliche Perspektive bei.

Am Freitag wartete dann eine bewährte Mischung aus Berufseinblicken und Recherchebesuchen auf die Teilnehmer, die sich ihr Programm aus einem breit gefächerten Angebot selbst zusammenstellen konnten – so öffneten beispielsweise das Deutschlandradio und der DuMont-Verlag (u.a. Express, Kölner Stadtanzeiger) ihre Türen und ermöglichten Einblicke in den Arbeitsalltag einer Redaktion. Abseits vom klassischen Journalismus wurde unter anderem der PR-Agentur „neues handeln“ und dem YouTube-Netzwerk Mediakraft ein Besuch abgestattet.

Der Samstag stand hingegen wie immer ganz im Zeichen der Medienworkshops – von Radio über TV bis hin zu klassischem Schreiben und dem Planen von PR-Kampagnen durften sich die Teilnehmer hier unter der Anleitung von professionellen Referenten kreativ austoben. Dabei sind zahlreiche tolle Ergebnisse entstanden, die in der nächsten Zeit ihren Weg auf die offizielle Homepage des JugendMedienEvents finden werden.

Natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz: Bei zwei exklusiven Kinovorführungen am Freitag und einem Loungeabend am Samstag blieb genug Zeit für die Teilnehmer, andere medieninteressierte Jugendliche aus ganz Deutschland kennen zu lernen.

Die MedienStarterMesse, auf der verschiedenste Aussteller über Einstiegsmöglichkeiten in Medienberufe informierten und eine spannende Abschlussdiskussion rundeten das JugendMedienEvent am Sonntag ab – und das war es dann leider auch schon wieder. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr und bedanken uns bei allen Teilnehmern, Teamern, Referenten und Partnern für eine tolle Zusammenarbeit!

Wie immer hat ein Presseteam aus jungen Ehrenamtlichen die Veranstaltung in Form von Artikeln, Fotos und Videos dokumentiert. Mehr über das JugendMedienEvent gibt es also hier. Viel Spaß beim Durchstöbern!