Veröffentlicht am: 20. August 2018

Der Jugendmedienverband Junge Presse e.V. bietet vom 14. bis zum 16. September ein Argumentationstraining für Jugendliche im Alter von 15 bis 25 Jahren an. In Bonn lernen die Teilnehmer unter professioneller Betreuung wichtige Argumentationstechniken und Methoden zur Gesprächssteuerung kennen.

Ob Vortrag, Rede oder Präsentation: Die Kunst der Rhetorik will gelernt sein, um vor Publikum sprachlich zu überzeugen. Wie man sein Wissen mit Argumenten untermauert, in Diskussionen seinen Standpunkt vertritt oder persönliche Angriffe auskontert, können Teilnehmer beim Argumentationstraining der Jungen Presse e. V. erfahren. In dem Seminar lernen die Teilnehmer, wie sie sicheres Auftreten und überzeugende Sprechweise trainieren und auch vor größerem Publikum anwenden. Ein Rhetoriktrainer vermittelt Hintergrundwissen zu erfolgreichem Präsentieren, Argumentieren und Debattieren, gibt den Teilnehmern wertvolles Feedback und bespricht mit den Teilnehmern gezielt ihre Stärken und Schwächen.

Gekonnte Rhetorik und Argumentationstraining sind die Schlüssel zum Erfolg. Dieses Kompetenzseminar gibt den Teilnehmern die wichtigsten Hilfsmittel an die Hand. Alle Inhalte werden in vielen praktischen Übungen direkt angewendet.

Dieses Seminar wird vom gemeinnützigen und ehrenamtlich tätigen Verein Junge Presse e.V. in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung veranstaltet und findet von Freitag, 14. September (17.00 Uhr), bis Sonntag, 16. September (15 Uhr), in einer Jugendherberge in Bonn statt. Teilnehmen können Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 15 bis 25 Jahren. Das Seminar kostet 45 Euro (35 Euro für Mitglieder des Vereins), darin enthalten sind das Programm, Unterbringung und Verpflegung. Jeder Teilnehmer erhält nach dem Seminar ein Teilnehmerzertifikat.

Weitere Infos und das Anmeldeformular gibt es unter www.junge-presse.de/seminare, per E-Mail an info@junge-presse.de oder unter Tel. 0201 2480 358.

Bilder zum Download:

Seminarfoto: Argumentationstraining.jpg

Allgemeine InformationenDie Junge Presse e.V., der in Nordrhein-Westfalen ansässige Verein junger Medienmacher, ist seit über 65 Jahren einer der größten bundesweit aktiven Jugendmedienverbände. Rund 12.000 Nachwuchsjournalisten nutzen die Angebote des ehrenamtlich organisierten Vereins. Die Junge Presse vertritt die Rechte jugendlicher Medienmacher, veranstaltet verschiedene berufsvorbereitende Seminare und unterstützt Jugendmedienprojekte. Jährlich organisiert der als gemeinnützig anerkannte Verein die größte Veranstaltung für medieninteressierte Jugendliche, das JugendMedienEvent. Dort treffen sich mehrere hundert junge Journalisten aus ganz Deutschland, um mit Experten aus Medien, Politik und Gesellschaft zu diskutieren und sich auf den Einstieg in die Medienbranche vorzubereiten.

Die Junge Presse arbeitet ehrenamtlich und selbstorganisiert. Sie verfolgt keine Gewinnabsicht und ist als besonders förderungswürdig anerkannt.